Reserveantibiotika

Reduzierte Empfindlichkeit gegenüber Reserveantibiotika

Ein weiteres, in den letzten Jahren mit MRSA assoziiertes Problem ist das Auftreten von Isolaten mit reduzierter Empfindlichkeit gegenüber den Haupt-Reserveantibiotika, den sogenannten Glykopeptiden, deren wichtigste Substanz das Vancomycin ist. Entsprechend heissen diese  MRSA Stämme auch “Glykopeptid-intermediäre S. aureus” (GISA) bzw. “Vancomycin-intermediäre S. aureus” (VISA) Stämme. Die herabgesetzte Empfindlichkeit der Erreger gegenüber diesen Substanzen verschlechtert nochmals die therapeutische Beeinflussbarkeit.